• Home

Einladung ins Ursprungsland des Karate

André Dawson, SC Grün-Weiß Paderborn, trainiert als erster Karateka des Vereins auf Okinawa beim legendären Karate-Großmeisters Hokama

André Dawson, langjähriger Kampfsportrainer des SC Grün-Weiß Paderborn, hat auf Einladung des Karate-Großmeisters Hokama am Training auf Okinawa teilgenommen. Prof. Dr. Hokama Tetsuhiro, so sein voller Name, hält den 10. DAN im Karate und gilt unter den Sportlern als lebende Legende.

Hokama
Die Einladung fand während Dawson´s Aufenthalt in Japan Ende Juli statt. Für das Training flog der engagierte Karateka am Ende seiner Reise extra noch von Tokio nach Okinawa. Die Geschichte des Karate lässt sich hier bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts fand dieses seinen Weg nach Japan und wurde nach dem Zweiten Weltkrieg von dort als Karate über die ganze Welt verbreitet

Das Zusammentreffen fand im legendären Karate-Dojo des alten Meisters statt. Nach der Begrüßung, der standesgemäßen Übergabe eines Gastgeschenkes und einem regen persönlichen Austausch übernahm Dawson einen Teil des laufenden Kindertrainings. Danach reihte sich der engagierte Sportler zu den anderen Trainierenden in das zweistündige Training unter Großmeister Hokama ein. Hier wurde viel Wert gelegt auf Beweglichkeit, Schnellkraft und anaerobe Belastbarkeit. Die Abhärtung der Gliedmaßen u. a. mit dem Bruchtest (jap. Tameshiwari), also das Zerschlagen von Brettern oder Ziegeln, hierzulande eher wenig populär, wurde auch betrieben.
„Der Zusammenhalt der Schüler untereinander und vor allem die Disziplin und der Respekt hier im Training sind sehr beeindruckend. Die Unterschiede zu unserem sportlich ausgerichteten Karate sind immens. Der Budo-Gedanke, d.h. die wirkliche Kampf-Kunst ist hier in seinem Ursprung zutiefst spürbar“, so Dawson´s begeistertes Resumée.

 

Neue Termine: Selbstverteidigung für Frauen

 ab 15.09.2017, 6x freitags

In dem Selbstverteidigungskurs vom SC Grün-Weiß Paderborn und der Polizei Paderborn können die Teilnehmerinnen in einer reinen Frauengruppe Grundtechniken der Selbstverteidigung erlernen.
Den teilnehmenden Frauen werden das tatsächliche Kriminalitätslagebild der sexuellen Gewalt, Notwehrrechte, der Gang des SV FrauenStrafverfahrens und die Problematik bei Anwendung von Abwehrwaffen vermittelt.

Alle Informationen

Kinderkurs Selbstverteidigung auf Modern Arnis-Basis: Noch Plätze frei!!!

Modern Arnis ist eine traditionelle Kampfkunst, die ihren Ursprung auf den Philippinen hat. Entwaffnungstechniken sowie andere Möglichkeiten der Verteidigung gegen Angriffe mit und ohne Waffen gehören ebenso zum Repertoire wie auch die waffenlose Umsetzung.2016 09 22 PHOTO 00038817
 
Angepasst auf die kindlichen Bedürfnisse trainiert die neue Gruppe fleißig seit den Sommerferien, um bald die erste Prüfung ablegen zu können.
 
Einige Teilnehmerplätze sind noch frei, interessierte Kinder und natürlich auch Eltern sind jederzeit willkommen.
 
1x wöchentlich, 17.30-18.30h, "Alter" Gymnastikraum des Pelizäeus-Gymnasium, Infos und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mobil: 0179/3280297